FAQ – Häufig gestellte Fragen

Die Preise die wir Ihnen für Ihre Aufgabe anbieten können sind abhängig von Anfahrtsstrecke und Einsatzdauer. Daher bitten wir Sie uns für ein genaues Angebot zu kontaktieren. Ansonsten haben wir für Sie einige Pauschalpakete geschnürt, die für viele Aufgaben passend zusammengestellt wurden. Diese Pakete können Sie mit diesem Link einsehen.

Der Möbellift braucht ca. die Stellfläche eines PKWs. Jedoch kann es von der Situation vor Ort abhängen, wie und ob der Lift gestellt werden kann. Es kann sein, dass der Platzbedarf bis 3m*3m beträgt. Sollten Sie hierzu Fragen haben rufen Sie uns bitte an oder schicken uns ein Foto von der Stellplatzsituation und wir geben Ihnen gerne eine unverbindliche Auskunft.

Für den Betrieb des Möbelliftes ist lediglich eine 230 Volt Haushaltssteckdose mit 16 Ampere Absicherung (Standard) notwendig. Sollte einmal kein Stromanschluss vorhanden sein finden wir auch hierfür eine Lösung.

Ein Möbellift benötigt bei dem Auf- und Abbau einiges an Erfahrung. Daher ist es für ungeübte Kunden schwer möglich den Lift gefahrlos und sicher aufzustellen. Auch aus versicherungsrechtlichen Gegebenheiten ist eine fachmännische Aufstellung und Überwachung des Betriebes notwendig.

Sie können in Bar oder per EC / Bankkarte bezahlen. Die Bezahlung erfolgt immer vor Ort nach Beendigung des Auftrages.

Ist es notwendig den Möbellift auf öffentlichen Stellplätzen und Wegen zu stellen, kann es unter Umständen nötig sein eine Parkverbotszone einzurichten. Diese beinhaltet dann in der Regel auch die Berechtigung den Lift an den entsprechenden Stellen zu postieren.

Haben Sie hierzu Fragen bitten wir Sie uns zu kontaktieren.

Um eine Halteverbotszone für Ihren Umzug einzurichten benötigen Sie eine Genehmigung der Stadt oder Gemeinde in der Sie wohnen oder hinziehen möchten. Diese erhalten Sie in der Regel beim zuständigen Fachbereich „Sicherheit und Ordnung“ in besagter Stadt oder Gemeinde.

Mit dieser Genehmigung können Sie sich an Betriebe für Verkehrssicherung in Ihrer Region wenden. In Mannheim wären dies z.B. die Fa. Silbernagel oder die Fa. FST. Diese stellen dann entsprechend der Genehmigung die Halteverbotsschilder auf. Bitte bedenken Sie, dass dies einiges an Vorlaufzeit benötigt. Auch müssen die Schilder in der Regel bis zu 4 oder 5 Tage vor dem Umzug gestellt werden. So empfehlen wir ca. 10 – 14 Tage vor dem Umzug die Halteverbotszone zu beantragen.

Sollten Sie hierzu noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Für einen Möbellift gibt viele verschiedene Bezeichnungen: Möbellift, Möbelaufzug, Schrägaufzug, Außenaufzug, Umzugslift, Umzugsaufzug, Lastenaufzug, Bauaufzug.

Die Bauart ist bei allen Liften in der Regel gleich, sie unterscheiden sich im Zweifel nur an einzelnen Spezifikationen.

Der Möbellift hat eine maximale Länge von 21m.
Das heißt: er reicht bis zur 6. Etage.

Bei Altbauhöhe kann es unter Umständen sein, dass dies nur bis zum 5. Stock reicht.
Sollten Sie hier Bedenken haben, ob der Lift für Ihr Vorhaben ausreicht, kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mit dem Umzugslift können Waren, Güter oder Umzugsgut bis zu einem Gewicht von maximal 200kg befördert werden.

 

 

 

 

 

Das maximale Beförderungsgewicht hängt stark von der Aufstellsituation vor Ort ab. Als Faustregel gilt, je steiler der Lift gestellt werden kann, desto höher ist die Tragkraft.

Sämtliche Transportgüter sind für Schäden, die durch Defekte, Fehlfunktionen oder Verschulden des Bedieners entstehen, versichert. Auch sind Schäden, die durch den Aufbau und den Betrieb des Möbelliftes entstehen können versichert. Hierunter würden Schäden an Fassaden oder sonstigen Gebäudebauteilen, als auch Schäden am Untergrund, oder der Stellfläche des Liftes fallen.

Be- und entlädt der Mieter den Lift mit seinen Gütern in Eigenregie oder denen von Dritten, so sind Schäden an diesen, die durch unsachgemäßes Be- und Entladen durch den Mieter entstehen nicht durch möbellifter.de versichert. Für Schäden die durch unsachgemäßes Be- und Entladen durch den Mieter entstehen haftet dieser selbst. Hier greift in der Regel die Haftpflichtversicherung des Mieters für die Schäden Dritter.

Gerne können Sie uns telefonisch kontaktieren und wir gehen gemeinsam die nötigen Fragen für ein passendes Angebot durch. Sie können jedoch auch auf unserer Homepage über das Kontaktformular mit uns in Kontakt zu treten. Hier haben Sie auch die Möglichkeit uns ein oder mehrere Bilder von Ihrer Vor-Ort-Situation zu schicken. So können wir Ihnen noch präzisere Auskunft geben.